Home Wir Aktuelles WIR helfen! WIE helfen? HzH-Shop eMail Gästebuch Impressum

 


Aktuelles


 

 

 

wofür und für wen wir kämpfen ... und warum KASTRATION "überlebensnotwendig" 
ist, sonst wird es diese Bilder immer geben und das Leid der Tiere nie enden. 
So ist es überall auf der Welt, wenn wir nicht HELFEN zu HELFEN
!

Bitte unterstützen Sie auch kleine Tierschutzorganisationen!




In eigener Sache:

Weihnachtsgruss 2012

"Mo" - ein Kater-Schicksal

Bitte um Spendenunterstützung

Lichterabend am 07. Oktober 2011 in MG-Odenkirchen
Wir waren dabei!

" D A N K E !!! "

Wir trauern um "Piccolino"
Viele Menschen haben an seinem Schicksal teilgenommen, mit uns um ihn gebangt, mit uns für ihn gehofft. Und auch jetzt stehen wir mit unserer Traurigkeit nicht allein. Dafür möchten wir uns in aller Herzlichkeit bedanken.
Hier ist seine Geschichte.

********************************************************************

Gefährliche Halsbänder!!!

TASSO Informationen

Poster: Katzenelend verhindern durch Kastration

Einsatz bei: 
Tierarztpraxen, Vereinsheimen, Öffentlichkeitsarbeit, Schulen, Eigengebrauch, etc. erwünscht!
(mit freundlicher Genehmigung von: PIT, Lothar Schwarz.)

Initiative gegen Käfig-Eier setzt Ferrero unter Druck

Achtung Betrüger!

Liebe Tierbesitzer,
seit einiger Zeit bekommen wir immer wieder Meldungen, dass sich Unbekannte bei Besitzern vermisster Tiere melden und sich als Tierheimmitarbeiter ausgeben. Sie rufen meistens spät abends bei den Tierbesitzern an, behaupten, das vermisste Tier wäre wieder da und es wäre eine Servicenummer eingerichtet worden, wo man dann anrufen und neue Informationen bekommen kann. Anschließend kann man sich dann mit uns in Verbindung setzen und sein Tier dann abholen. Als sogenannte Servicenummer eine 0180er Nummer angegeben und der Anruf dort kostet viel Geld.

BITTE fallen Sie nicht auf diese Betrüger herein.


Interessengemeinschaft gegen den 
sexuellen Missbrauch von Tieren

Aktion: Pelz ist peinlich
Zur Nachahmung wird herzlich aufgerufen!

Keine Tiermorde im Namen des Sportes!


Protestieren Sie gegen die Grausamkeiten in China!
http://www.nichts-ist-wie-es-war.de/76.html


Tierschützer fordern:
Katzenschutzverordnung für Deutschland !!!
 
Jedes einzelne dieser wunderbaren Mitgeschöpfe hat für 15, 18 und mehr Jahre ein verantwortliches und artgerechtes Heim verdient. Beistand in guten, wie auch in schlechten Zeiten. Beistand bei Krankheit, wie auch im Alter. Was ihnen begegnet ist oftmals Hunger, Kälte, Angst, Qual, Ignoranz, Gleichgültigkeit, Egoismus und Behördenwillkür. Wir, die Interessengemeinschaft PRO Katzenschutzverordnung möchte dafür kämpfen, dass unserem Mitgeschöpf Katze mehr Achtung und Respekt und ein artgerechtes Leben geboten wird.
weiter
 

Selber aktiv werden und Unterschriften sammeln:
Wir bitten darum, die Liste auszudrucken, weiterzuleiten und vor allem: Mitsammeln 
-
Hier geht es zur Unterschriftenliste
bitte ausdrucken, Unterschriften sammeln und bitte bis zum 31-12-08 ausgefüllt zurück an: Katzenhilfe-Westerwald e.V.

Wer jetzt noch sagt "Tierschutz ist ein kein MUSS" - der sollte 
sich DIESES
Video und auch die danebenstehenden Bilder einmal genau anschauen
ACHTUNG: Hier wird ein Hund zu Tode geprügelt! Nichts für schwache Nerven oder Kinder!

Die Geschichte dazu: 2004 hat ein Spanier seinen Hund getötet und wurde dabei von seinem Nachbarn, einem Tierarzt, gefilmt und - mit dem Video als Beweismaterial - angezeigt. Er bekam damals eine Strafe von lächerlichen 6000 EUR und hat heute 2006 wieder zwei Welpen, die er vermutlich ähnlich entsorgen wird, wenn sie ihm lästig werden. Das ganze Dorf ist unfassbarerweise auf Seiten des Tierquälers und richtet sich gegen den Tierarzt.

Es passiert jetzt und hier "Mitten in Deutschland" 
Quelle:
http://www.stimmen-der-tiere-ev.de/

 

 HELFEN zu HELFEN TierFreunde e.V. übernimmt keine Verantwortung oder Gewähr für Fremdnotrufe und Protestaufrufe

© Webmaster HELFEN zu HELFEN TierFreunde e.V.